Wichtiger Hinweis

Neue Phishing-Methoden


Über unseren Newsletter informieren wir unsere Kunden regelmäßig zu aktuellen Themen aus unserer Bank und der Region. Im Moment sind Phishing-Mails im Umlauf, die unserem Newsletter sehr ähnlich sind und dazu auffordern persönliche Daten zu ändern.

Diese E-Mails sind nicht von uns! Bitte geben Sie keine vertraulichen Daten ein, bitte klicken Sie auf keinen Link!

Sollten Sie bereits Daten erfasst oder Links angeklickt haben, dann informieren Sie uns bzw. Ihre Bank bitte umgehend und lassen Sie Ihren Zugang zum Online-Banking sofort sperren. Gehen Sie mit dem PC bitte nicht mehr in das Internet und prüfen Sie ihn auf Viren, Schadsoftware und ähnliches. Eine Sperre können Sie rund um die Uhr unter der Telefonnummer 116 116 beauftragen.

Wir würden unsere Kunden niemals per Newsletter oder E-Mail dazu auffordern Daten mitzuteilen!

Die Fälschung erkennen Sie u.a. an der falschen Absenderadresse. Beispiele sehen Sie auf den Bilder. Auf dem 3. Bild ist der Computer bereits mit einem Virus infiziert - auch hier bitte keine persönlichen Daten erfassen.

Sie sind sich nicht sicher? Dann sind wir gerne telefonisch für Sie da. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00 Uhr unter 07542 989-0. An den Feiertagen steht Ihnen die Hotline unserer Rechenzentrale zur Verfügung 0800 5053 111. Die Kollegen geben rund um die Uhr Auskünfte zur Sicherheit des Online-Bankings.

Ihre Volksbank Friedrichshafen-Tettnang

Phishing-Mails im Zusammenhang mit der PSD2

Betrüger geben sich als vermeintliche Drittanbieter im Rahmen der PSD2 aus. Sie fordern die Kunden beispielsweise dazu auf, Daten in ihrem System zu ergänzen bzw. abzugleichen. Auf diese Weise versuchen die Betrüger, an personenbezogene Informationen sowie Zugangsdaten zu kommen.

Mit der am 14. September 2019 wirksam werdenden sogenannten "Zweiten EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2)" wird unter anderem Drittanbietern die Möglichkeit gegeben, Ihnen neue Services anzubieten. Eine Ergänzung bzw. ein Abgleich von Daten ist in diesem Zusammenhang keinesfalls notwendig.


Beispielbilder




Häufige Fragen zu Phishing & Trojanern

Gibt es Phishing nur beim Online-Banking?

Nein. Diese Art des Internetbetrugs kann auch in einem anderen Umfeld stattfinden: Bezahlsysteme (zum Beispiel PayPal), Versandhäuser und Internet-Auktionshäuser sind ebenfalls Ziel von Phishing-Attacken. Um sich wirkungsvoll gegen Phishing zu schützen, ist ein Grundsatz immer zu beachten: Geben Sie niemals Ihre Passwörter für Internetanwendungen (zum Beispiel Online-Banking, Amazon, Ebay etc.) an Dritte weiter.

Was prüft der VR-ComputerCheck?

Der VR-ComputerCheck der VR-NetWorld GmbH in Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsspezialisten Coronic GmbH kann die auf Ihrem Computer installierten Programme und Plugins auf Aktualität und bekannte Sicherheitsprobleme prüfen und Ihnen bei der Behebung von Sicherheitslücken helfen.